Zwiebelsuppe

wie es begann im Magots….

Zwiebelsuppe Magots „wie es begann“

Für 4 Personen

800 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
(alternativ Trinkwasser mit 30 g Instantbrühe)

400g Zwiebeln in Scheiben

200 ml Weißwein

200 g Creme Fraîche

2 El Sonnenblumenöl

5-10 g Salz

3 Lorbeerblätter

1 Messerspitze Cayennepfeffer gemahlen

Zubereitung

Zwiebeln häuten und in Scheiben schneiden.
Diese in einem Topf zusammen mit dem Sonnenblumenöl schön angehen lassen.
Das Ganze dann mit Weißwein ablöschen und mit Brühe auffüllen.

Gewürze und Lorbeerblätter zufügen.
Ungefähr 25 Minuten mit Liebe köcheln lassen.

Dann als letzte Zutat Creme Fraîche in den Topf geben und nochmal kurz aufkochen.
Als Sahnehäubchen empfehlen wir 

Baguette aufschneiden
Das Ganze nun mit Gouda und Parmesan (oder Käse eurer Wahl) bestreuen und im Backofen kurz gratinieren lassen, bis der Käse eine schöne Farbe hat und zerlaufen ist.

Es darf angerichtet werden

Weil das Auge auch mit isst
Die Suppenschale auf einen Unterteller stellen.
Suppe vorsichtig einfüllen.

Die gratinierten Baguettescheiben auf der Suppe platzieren und dann fehlt nur noch unser Lieblingsutensil …..ein LÖFFEL

Also ran an die Löffel!

Euer Bernd

Bewertung

[Total: 5 Durchschnitt: 4.2]